Nicole Bäumler will Bürgermeisterin werden 10.10.2019 | Kommunalpolitik


Nun steht auch die Schirmitzer SPD-Bürgermeiserkandidatin fest: Nicole Bäumler.

Warum die OV-Vorsitzende und stellvertretende Vorsitzende des Kreisverbandes dieses Ziel unbedingt erreichen will erfahren Sie hier.

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Neustadt WN am 10.10.2019

 

Konzertabsage 27.09.2019 | Ortsverein


Vorschaubild

Die Veranstaltung für Pressath wurde leider abgesagt
die bereits verkauften Karten können in der

Praxis Physio-Floth in Pressath

umgetauscht werden

Veröffentlicht am 27.09.2019

 

SPD-Bürgermeisterkandidat für Floß steht fest 16.09.2019 | Kommunalpolitik


Auch die Floßer SPD hat nun einen Bürgermeisterkandidaten für die kommende Kommunalwahl: Robert Lindner.

Mehr Informationen über Robert Lindner, seine Qualifikationen und die Nominierungsversammlung können sie folgendem Bericht aus der Tageszeitung entnehmen:

https://www.onetz.de/oberpfalz/floss/spd-floss-nominiert-robert-lindner-einstimmig-buergermeisterkandidat-id2844410.html

Veröffentlicht von SPD Kreisverband Neustadt WN am 16.09.2019

 

Weinfest 07.09.2019 | Ortsverein


Veröffentlicht am 07.09.2019

 

Klimakonzept der CSU entlastet Haushalte mit wenig Einkommen nicht 06.09.2019 | Allgemein


SPD-Umweltpolitiker von Brunn: Steuererstattung für energiesparende Haushaltsgeräte läuft bei wirtschaftlich schwachen Menschen ins Leere - 10h-Regelung endlich aufheben

Der umweltpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion Florian von Brunn hat das neue Klimakonzept der CSU scharf kritisiert: "Die Idee, den Kauf von energiesparenden Haushaltsgeräte steuerlich zu begünstigen, nützt einkommensschwachen Menschen überhaupt nichts. Wer wenig verdient oder gar Sozialleistungen bekommt, zahlt nämlich nur wenig bis gar keine Steuern. Die vermeintlichen Steuervorteile laufen bei dieser Bevölkerungsschicht komplett ins Leere." Sinnvoller sei eine Umtauschprämie für energieeffiziente Haushaltsgeräte, so von Brunn. Die SPD-Fraktion hatte dies auch in ihrem sozialen Klimaschutzgesetz gefordert, welches aber von der Staatsregierung abgelehnt wurde (siehe hier. "Die CSU hatte unseren Vorschlag damals als 'Konjunkturprogramm für Kühlgerätehersteller' verunglimpft. Jetzt kommen sie mit einem ähnlichen Vorschlag um die Ecke, der aber schlichtweg unsozial und ungerecht ist. Warum sollen zum Beispiel Reiche neue Haushaltsgeräte auch noch von der Steuer absetzen können?"

Veröffentlicht von SPD Unterbezirk WEN-NEW-TIR am 06.09.2019

 

Besucher:706144
Heute:5
Online:1