SPD Gedenken am Stein des Anstoßes

Kreistagsfraktion

„Den Frauen und Männern, die ihr Leben gaben für Menschenwürde, Freiheit und Gerechtigkeit“ würdigte die SPD Kreistagsfraktion in einem still Gedenken am „Stein des Anstoßes“ in der KZ Gedenkstätte. Bürgermeister Johann Kick (vierter von links) ging in eindringlichen Worten auf die Entstehung und Errichtung des Gedenksteines im Jahre 1995 durch das besondere Engagement von Albert Schwägerl ein. „Die älteste Partei Deutschlands habe auch weiterhin die Verpflichtung aller Opfer der schrecklichsten Zeit der Deutschen Geschichte zu gedenken“.

Die mahnende Inschrift des Gedenksteins „den Frauen und Männern, die ihre Leben gaben für Menschenwürde, Freiheit und Gerechtigkeit“ würdige insbesondere auch die SPD-Mitglieder, die während der Zeit des Nationalsozialismus verfolgt wurden und ihr Leben geben mussten. „Menschenwürde, Freiheit und Gerechtigkeit werde deshalb die SPD nie außer Acht lassen“ so der stellvertretende Fraktionsvorsitzende.

 

Homepage SPD Kreisverband Neustadt WN

 

Besucher:715810
Heute:65
Online:1